Stop Staring – Vintage Kleider „MADE IN THE USA“

Stop Staring Kleider

Stop Staring - Von der Näherin zum erfolgreichsten Vintage-Label der USA

Die Kombination aus amerikanischer Eleganz und Latinokurven verwundert nicht. Ist doch Chefdesignerin und Gründerin des Labels, Alicia Estrada, eine in LA geborene Mexikanerin. Schon früh entdeckte das wilde Punk Girl, wie sie sich selber beschreibt, ihre Liebe zu Vintage und Retro. Das Designen und Schneidern brachte sie sich selber bei und ihre ersten Modelle stellte sie in Eigenregie bereits mit 16 Jahren her. Dass die Modelle etwas kurviger als normal ausfielen, ist wohl darauf zurückzuführen, dass als Schneiderpuppe ihre Schwestern dienten. 1997 gründete sie dann das Label Stop Staring und heute können Sie unter mehr als 100 unterschiedlichen Modellen ihr ganz persönliches Vintage-Lieblingsteil finden.

 

Stop Staring – Das Label der Stars & Sternchen

Hochwertige Stoffe, perfekte Passform und wunderschöne Vintage Retro Kleider. Das ist die Philosophie, die Stop Staring seit der Gründung vertritt. 2005 wurde das Label „Minority Manufacturing Firm of the Year“, eine Auszeichnung, die vom Los Angeles Mayor Antonio Villaraigosa verliehen wird. Vintage-Fashion von Stop Staring wird unter anderem von Eva Mendes, Paris Hilton, Kim Kardashian, Zooey Deschanel und Ashley Green getragen. In den Fashion Magazinen CosmoGirl, Vogue, Life and Style, Latina, Lucky, Allure, In Touch und Elle Girl kann man die außergewöhnlichen Kleider der Marke finden. Und haben Sie die Modelle erst einmal getragen, werden Sie wissen, warum das Brand so erfolgreich ist. Raffinierte Details wie Rüschen, Paspelierungen, asymmetrische Schnitte und Puffärmelchen kombiniert mit femininen Schnitten machen jedes Stop Staring Kleid etwas ganz Besonderem. Es schmeichelt der Figur und setzt Kurven gekonnt in Szene. Farblich setzt die Marke klare Akzente und auch Ihnen wird es nicht schwerfallen, sich in die von den 40er und 50er Jahren inspirierten Designs zu verlieben.

Kräftige Farben, Glamour der 40er und 50er und kurvige Schnitte – das ist Mode von Stop Staring.